KUNST und Krise - Artist talks

Moderator: tjelinek

Antworten
Benutzeravatar
Thomas J. Jelinek
concept artist • director • curator
http://www.nomad-theatre.org
3 Beiträge

KUNST und Krise - Artist talks

Beitrag von tjelinek »

KUNST und KRISE

DIALOG

>Kunst kann in der Krise nicht sein< versus >Kunst wird immer da sein solange es Menschen im Universum gibt< ...

Zur Zeit haben wir in der Kunst, wie alle anderen gesellschaftlichen Bereiche auch, mit den schwierigen von der COVID-19 Pandemie ausgelösten Bedingungen und den wechselhaften politischen Reaktionen darauf zu arbeiten, wobei die Umstände, je nach Arbeitsfeld, Art der Kunst und Kommunikations- wie Arbeitsmethoden sich die gegenwärtige Situation anders auswirkt und die Arbeitsprozesses beeinflusst.
Hier ist ein Erfahrungsaustausch sicher hilfreich und eine Entwicklung einer gemeinsamen Strategie, Kunst nicht an den Rand der Gesellschaft drängen zu lassen ein Ziel.

Die Kunst ist die offene Arena zur Verhandlung der Gegenwart.

In diesem Sinn kann hier alles Aktuelle und die brennenden Themen gepostet werden.

Desweiteren:

Künstler*innen haben, in der jeweiligen Gegenwart, eine gewisse Affinität zur Krise,
aber gerade in Krisen kommt die Kunst meist zuletzt.
Wir erinneren viele Zeiten und politsche Phasen in denen Kunst gesellschaftlich in der Nähe des Verbrechens angesiedelt wurde
und gegenwärtig leider vermehrt auch wieder wird.

Ich möchte in diesem Rahmen hier auch kurze >artist to artist< Gespräche, mit euch eop-artists, führen.
und posten.
Die Themen führen über unser Verhältnis zu Krisensituationen generell, der allgegenwärtigen COVID-19 Krise und seiner Auswirkungen auf die persönliche Situation und Arbeit, der Bewertung von dem was gemeinhin als Krise bezeichnet wird, wie die Einschätzung was Krisen bewirken, aus der Sicht von Künstler*innen.

Dieses Format wird voraussischtlich ab Jänner 2021 erscheinen.

Ich werde mich bei euch melden und mit einer art Fragen/Interview Setting beginnen und freue mich über Anteilname, Fragen und weiterführende Dialoge, nicht nur aus dem "internen" Kreis.

Ich freue mich auf Beiträge und ein lebhafte Diskussion

bis bald

Thomas

Antworten